Berufskolleg Bocholt-West | Schwanenstraße 19 - 21 | 46399 Bocholt | Telefon 02871 27600-0 | Telefax 02871 27600-12
 

Aktuelle Nachrichten

Peace by Peace: Am BK West werden Kunstwerke neu interpretiert

Dirk Klümper (kluemper) on 23.09.2022

Seit mehreren Jahren werden am BK Bocholt-West „kunstnahe“ Projekte im Unterricht realisiert. Insbesondere in der Holzwerkstatt der Schule wurden immer wieder Motive verschiedener Künstler in andere Materialien umgesetzt.

 

Im Schuljahr 2022/23 steht erstmals nicht ein einzelner Künstler im Mittelpunkt der Projektarbeit, sondern die Schule widmet sich einem inhaltlichen (thematischen) Schwerpunkt:

„PEACE X PEACE“ (gesprochen: Peace by Peace) steht für „Frieden durch Frieden“ und ist ein Wortspiel für PIECE by PIECE (Stück für Stück). Eine friedliche Welt kann nur Stück für Stück erreicht werden. Werke mehrerer bekannte Künstler sind in dieses Projekt eingebunden., nämlich von Paul Kostabi, Josef Lange-Grumfeld, Otmar Alt und Udo Lindenberg.

 

Das Berufskolleg Bocholt-West hat es sich zum Ziel gesetzt, dieses aktuelle und wichtige Thema in sein Schulprogramm mit aufzunehmen. Deshalb findet im laufenden Schuljahr 2022/2023 ein klassen- und fächerübergreifendes Projekt an der Schule mit dem Schwerpunkt Friedenserziehung statt.

 

An diesem Projekt nehmen u.a. die Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten, aber auch andere Klassen im berufsbezogenen und berufsübergreifenden Unterricht teil. Unter dem Motto „Künstler für den Frieden“ werden Werke des norddeutschen „Umweltmahners“ Josef Lange-Grumfeld, der amerikanischen Street-Art Künstlers Paul Kostabi, des populären deutschen „Zeichensetzers“ Otmar Alt und vielleicht auch des „Panik-Rockers“ und „Likörell-Malers“ Udo Lindenberg im Unterricht in Modelle umgesetzt.

 

(Quelle:  Peace by Peace: Am BK West werden Kunstwerke neu interpretiert | (madeinbocholt.de))

 

Zurück