Berufskolleg Bocholt-West | Schwanenstraße 19 - 21 | 46399 Bocholt | Telefon 02871 27600-0 | Telefax 02871 27600-12
 

Aktuelle Nachrichten

FSL on Tour - Strandsporttage 2017

Christoph Berger (berger) on 06.11.2017

Rückblick - Zum mittlerweile vierten Mal fanden vom 01. bis zum 08. September die FSL-Strandsporttage an der französischen Atlantikküste statt. 

Nach einer 19-stündigen Busfahrt erreichten die Schülerinnen und Schüler der FSL 13 das septemberlich warme Wellenreiter-Surfcamp im Pinienwald hinter der Düne von St. Girons-Plage. Kaum angekommen stand auch schon das erste Highlight an, denn zum 60. Geburtstag von Abteilungsleiter Bernd Grothaus hatten ca. 20 ehemalige FSLer den 1300km-langen Weg nach Süd-Frankreich auf sich genommen um dem völlig verdutzten Jubilar ein Geburtstagsständchen zu singen und eine FSL-Surf-Revival-Woche an alter Wirkungsstätte zu verbringen – diese Überraschung war mehr als gelungen und zeigt, welch tolle Erinnerungen die Ehemaligen an ihre FSL-Zeit haben!!! 

 


Nach der ersten schönen Abkühlung im tosenden Atlantik startete dann am ersten Abend die Geburtstags-Strandsause. Es wurden viele Geschichten aus alten Zeiten ausgepackt, die Stimmung in den Dünen war toll, so dass der erste Tag ein perfekter Start in eine traumhafte Surfwoche sein sollte. Natürlich freuten sich schon alle auf den nächsten Morgen, da es dann endlich mit dem Surfen losgehen sollte. Die ersten Tage dienten erst einmal dazu, ein Gefühl für das Surfbrett zu entwickeln. Nach harten, schweißtreibenden Surfeinheiten im Atlantik ließen sich schon einige Erfolgserlebnisse verbuchen. Einige konnten bereits gut auf dem Brett stehen, auch wenn viele lustige, aber auch manch schmerzhafte Stürze dabei waren. Nach den Surfkursen, welche auf Grund der Gezeiten überwiegend vormittags stattfanden, blieben die FSLer noch lange am Strand um ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen, spielten Fußball, Beachvolleyball oder auch das sehr beliebte Strandspiel „Spikeball“, wobei sich das „Haahn-Team“, welches sich aus dem Schüler M. Haan und dem Lehrer C. Hahn bildete, als unschlagbare Übermacht herausstellte. Gegner bissen sich gegen dieses Team regelrecht die Zähne aus und mussten härteste Strafen absolvieren, wie etwa zum Meer und zurück zu sprinten.

 


Aber nicht nur am Strand und im Meer wurde viel Sport getrieben, auch im Camp spielte man auf höchstanspruchsvollem Niveau den Jahrgangsstufen-Tischtennis-King bzw. –Queen im Rundlauf aus. Vor dem Abendessen um halb acht standen noch Theorieeinheiten über Wellenentstehung, Strömungen, Surftechnik uvm. an. Außerdem wurde das Aufstehen auf dem Surfbrett, der sogenannte Take-Off, Tag nochmal auf den Boden mit den Surflehrern geübt, um den Bewegungsablauf zu perfektionieren. Am Mittwoch stieg im Camp dann das berühmt berüchtigte Tischtennisturnier. Leider unterlagen unsere zwei Leistungsträger Jolina Opladen und Christoph Hahn knapp im Finale. Die Enttäuschung war natürlich groß, aber zum Glück nur von kurzer Dauer, denn der Abend konnte noch sehr harmonisch auf der Meile von St. Girons-Plage ausklingen.

 


Am Ende der Woche lief es für jeden beim Surfen rund und alle hatten es geschafft auf dem Brett zu stehen und sich von der Welle surfen zu lassen, sozusagen eine Symbiose aus Surfer und Welle … naja fast. Nun konnten sich alle Wellenreiter nennen.
Das traditionelle gemeinschaftliche Strandlagerfeuer am letzten Abend bei Gitarrenmusik, Meeresrauschen und Sternenschnuppenhimmel bildete den krönenden und feierlichen Schlusspunkt einer tollen Woche, die jeder gerne in Erinnerung behalten wird.
 

Bericht: Matthias Haan, FSL 13
 

 

 

 

 

 

Zurück