Berufskolleg Bocholt-West | Schwanenstraße 19 - 21 | 46399 Bocholt | Telefon 02871 27600-0 | Telefax 02871 27600-12
 

Friseur/-in


 

Sie sind kreativ, haben Spaß im Umgang mit Menschen und sind interessiert an Mode und Zeitgeist?

Bei uns haben Sie die Möglichkeit in einer dreijährigen dualen Ausbildung den Beruf als Friseurin/Friseur zu erlernen.

 

Unterrichtsorganisation
Inhaltlich werden Sie in theoretischen sowie fachpraktischen Einheiten unterrichtet. Einmal wöchentlich findet zehnstündig der Berufsschulunterricht statt (Stundentafel siehe unten Anlage). Zudem besuchen Sie in zwei Wochen pro Lehrjahr, in den sogenannten Blockwochen, ganzwöchig die Berufsschule. In diesen Blockwochen werden neben der Erarbeitung neuer Themenbereiche, die erlernten Inhalte intensiviert und vertieft, um Sie optimal auf die Prüfungen vorzubereiten. Eventuelle Exkursionen zu Fachschulen der Firma Wella oder Goldwell, sowie der Besuch von Trendseminaren sorgen für Abwechslung und bieten Ihnen die Möglichkeit den aktuellen Stand der neuen Trends und Techniken aus erster Hand kennenzulernen.

Generell werden wir dem Anspruch der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern stets gerecht. Die Blockwochen bieten uns jedoch, durch beispielsweise Teamteaching, in besonderem Maße die Möglichkeit, Lernangebote für leistungsschwächere und leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler differenziert anzubieten.

Die Friseurinnen und Friseure verfügen an unserer Schule über einen eigenen Klassenraum und ein Friseurlabor. Diese Räumlichkeiten sind medial bestens ausgestattet und lassen dem handlungsorientierten Unterricht keine Wünsche offen.

Des Weiteren legen wir großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und der Friseurinnung.

 

Derzeitige Einteilung der Berufsschultage:

Friseurunterstufe > Dienstag

Friseurmittelstufe > Mittwoch

Friseuroberstufe > Donnerstag

 

Unterrichtskonzept GigS
An unserer Schule wird seit drei Jahren das Konzept der Ganztagsberufsschule in der gesunden Schule (GigS) erfolgreich praktiziert. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in der Schulzeit ein gemeinsames Obstfrühstück zu sich nehmen, sowie gemeinsam zu Mittag essen. Das Mittagessen wird in der schuleigenen Küche von Schülerinnen und Schülern der Hauswirtschaft vorbereitet und gewährleistet eine gesunde ausgeglichene Mahlzeit. Neben dem Ernährungskonzept beinhaltet die Unterrichtsorganisation nach GigS ein Bewegungskonzept. Dies bedeutet, dass während des zehnstündigen Unterrichtstages, bewusst Bewegungspausen in den Unterricht integriert werden.


Gesellenprüfung
Der erste Teil der Gesellenprüfung findet nach 18 Monaten statt, der zweite und letzte Teil der Gesellenprüfung nach Beendigung der drei Jahre. Abgeprüft werden jeweils theoretisches Wissen und fachliche Fähigkeiten. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit bei besonders guten Leistungen ist auf Antrag möglich. Weiter kann durch einen entsprechenden Notendurchschnitt und den einjährigen Besuch eines an der Schule angebotenen Englischkurses parallel die Fachoberschulreife (mittlerer Schulabschluss) erlangt werden.
Die Gesellenprüfungen Teil I und Teil II finden in den Fachräumen unserer Berufsschule statt.

Fächertafel:
I.    Berufsbezogener Lernbereich
Pflege und Gestaltung
Farb- und Formveränderung
Salon- und Kundenmanagement
Fremdsprachliche Kommunikation
Wirtschafts- und Betriebslehre

II.    Differenzierungsbereich
Mathematik
Niederländisch (in Planung)

III.    Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation
Religionslehre
Sport/Gesundheitsförderung
Politik/Gesellschaftslehre


Wir hoffen, Sie mit diesem kleinen Einblick neugierig gemacht zu haben und freuen uns über einen persönlichen Kontakt.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Bitte wenden Sie sich an das Schulbüro. Telefon: 02871/276000

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Bildungsgangteam der Friseurinnen und Friseure am BK Bocholt-West